normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Immobilien

Solar- und Gründachkataster


Die Landkreise Wittmund und Friesland und ihre kreisangehörigen Städte, Samtgemeinden und Gemeinden suchen nach Wegen, das gewaltige Potential der Sonne sinnvoll zu nutzen und damit den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren. Ideale Flächen für die Gewinnung von Solarenergie sind Dachflächen. Bei einer günstigen Ausrichtung können auf Dächern erhebliche Strommengen produziert werden. Die Preise für Solarmodule sind inzwischen so weit gesunken, dass es sich auch bei eingeschränkter staatlicher Förderung lohnt, die Energie unserer Sonne anzuzapfen. Die Wärmenutzung kann sogar auf scheinbar ungünstig ausgerichteten Dachflächen noch rentabel sein. Gleichzeitig leistet man einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz und hilft dabei mit, dass die Region weniger abhängig von fossilen Energieträgern wird.

Gleichermaßen verfügt die Dachbegrünung über verschiedene Funktionen und Mehrwerte. Neben den positiven klimatischen Wirkungen werden durch ein Gründach auch ökologische Funktionen gefördert. Für die Klimafunktionen nimmt die stadtklimatische Ausgleichswirkung mit der Aufbaudicke und dem zunehmenden Bewuchs zu. D.h. die Wasserrückhaltefunktionen und Abkühlungsleistungen brauchen diesen klassischen Aufbau eines Gründaches mit mindestens 10 cm Substratschicht und einer Bepflanzung standortgerechter Pflanzen. Mit zunehmender Klimaänderung sollte auf eine möglichst intensive Dachbegrünung gesetzt werden, die ihre Ausgleichsfunktion auch im Sommer bei anhaltender Trockenheit aufrecht erhält.
 

Für den Hausbesitzer tauchen aber eine Reihe von Fragen auf, die es zu klären gilt:

  • Sind meine Dachflächen hinsichtlich der Ausrichtung, Neigung und Abschattung überhaupt geeignet für Solarenergie oder ein Gründach? 

  • Wie groß ist die geeignete Fläche? 

  • Was würde die Einrichtung einer PV- oder Solarthermie-Anlage oder eines Gründaches kosten? 

  • Wie lange dauert es, bis ich die investierten Kosten wieder eingespielt habe?

 

Die Landkreise Wittmund und Friesland bieten ab August 2021 ein flächendeckendes Solar- und Gründachkataster an. Das ist ein digitales Kartenwerk, das für jedes einzelne Gebäude im Landkreis anzeigt, wie groß das jeweilige Solarthermie, Photovoltaik- und Gründachpotential ist. Die genannten Fragen können für jedes Haus, jede Halle und jeden Gebäudekomplex beantwortet werden.

Wenige Klicks auf der Seite solar-wtm-fri.ipsyscon.de genügen, und der Nutzer bekommt vereinfachten oder ausführlichen Darstellung die Angaben, ob das Dach für die Produktion von Strom geeignet ist oder nicht. Auch die Eignung für die Wärmeproduktion wird angezeigt. Detailliertere Angaben zum möglichen Ertrag und zum CO2-Einsparpotential können direkt aufgerufen werden – aber auch als PDF für die weitere Verwendung abgespeichert werden. Ein Wirtschaftlichkeitsrechner berechnet auf der Basis aktueller, monatlicher Parameter (z.B. Modulpreise oder Einspeisevergütungen) auf Wunsch die Amortisationszeit und Effizienz Ihrer Anlage. 

Die Nutzung des Solar- und Gründachkatasters ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Vor der Anschaffung einer Solaranlage oder eines Gründaches sollte immer eine exakte Berechnung durch ein Fachunternehmen durchgeführt werden, insbesondere was die statischen Voraussetzungen anbelangt. Für eine erste Einschätzung gibt das Solar- und Gründachdachkataster Ihnen eine schnelle und weitreichende Auskunft.]