Link verschicken   Drucken
 

7. Esenser Rettungstag auf dem Marktplatz am Sonntag, den 29. April 2018. Die AEU Esens lädt von 12 bis 17 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

16.04.2018

Der Rettungsdienst promedica, die Feuerwehr, das DRK, die DLRG und die Polizei, unterstützt vom Esenser Stadtmarketing, und die Deutsche Teddy-Stiftung laden am 29. April zum 7. Esenser Rettungstag auf dem Marktplatz ein.

 

Der Rettungstag findet statt von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Der Marktplatz der Stadt Esens ist am 29. April von 11 bis 17 Uhr Veranstaltungsort des siebten Esenser Rettungstages. Wie in den Vorjahren präsentieren der Rettungsdienst promedica, Feuerwehr und Jugendfeuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und die Polizei sich und ihr Können. Mit dabei ist auch die Deutsche Teddy-Stiftung „Good Bears of the World“ mit Sitz in Esens, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert.

Zu sehen beziehungsweise auf dem Marktplatz zu erleben ist eine große Fahrzeugausstellung aller Rettungsorganisationen, Vorführungen, ein Foto-Shooting auf dem Polizeimotorrad, Verlosung und Klüterbahn.

 

Der Rettungsdienst promedica präsentiert einen modernen Rettungstransportwagen (RTW). Die Freiwillige Feuerwehr Esens ist mit ihrem Rüstwagen, einem Hilfelöschfahrzeug (HLF), und weiteren Einsatzfahrzeugen vertreten. Die Jugendfeuerwehr betreibt Nachwuchswerbung und ist zusätzlich mit einer Losbude vertreten.

 

Auch der DRK-Ortsverband Esens öffnet seine Fahrzeuge, darunter ein Notfallkrankenwagen, präsentiert seine Ausrüstung und fordert Besucher an einer Erste-Hilfe-Station auf, Erste Hilfe zu leisten. Das Jugendrotkreuz bietet ein Quiz zum Thema „Erste Hilfe“ und zum DRK.

 

Mit Gerätewagen, großem Rettungsboot und Tauchanhänger plus Ausrüstung kommt die DLRG Esens auf dem Marktplatz. Neben Nachwuchswerbung lädt die DLRG zu einer Kinderbelustigung mit Kinderschminken und mehr ein.

 

Die Einsatzkräfte der Polizei kommen mit einem Polizei-Bulli und dem Polizei-Motorrad und laden zu einem Foto-Shooting ein. Darüber hinaus bietet die Polizei Informationen zum Thema Straßenverkehr.

 

Hauptattraktion des siebten Esenser Rettungstages ist um 14.30 Uhr eine große gemeinsame Schauübung aller beteiligten Rettungsorganisationen. Es kommt zu einem Verkehrsunfall, durch den zwei Personen in ihrem Pkw schwer verletzt und eingeklemmt werden – so die Ausgangslage für diese Übung. Die Rettungskette ist in Gang zu setzen, die Unfallstelle abzusichern, die Personen müssen aus dem Auto befreit und vor Ort erstversorgt und schließlich in ein Krankenhaus gebracht werden. Abschließend müssen die Unfallstelle geräumt und die Straße wieder gesäubert werden. Das gesamte Übungsgeschehen wird von einer Einsatzkraft moderiert.

Auch für das leibliche Wohl der Besucher wird am Rettungstag gesorgt.

 

BILD und TEXT: Klaus Händel, Anzeiger für Harlingerland, Ostfriesisches Tageblatt