Link verschicken   Drucken
 

„ParkART“ ist der Titel einer Ausstellung des Fotostammtisches Esens vom 1. Juli bis 13. Oktober 2018 im Theodor-Thomas-Park in Esens.

17.05.2018

Unter dem Titel „ParkART“ zeigen 19 Fotografen vom 1. Juli bis 13. Oktober 28 großformatige Bilder oder Fotocollagen, gedruckt auf lichtechter Folie an 30 Bauzäunen, die an zehn Standorten im Theodor-Thomas-Park zu Dreiecken gruppiert werden. „Der Fotostammtisch dekoriert das Schaufenster der Stadt“, freute sich Karin Emken. Die Idee dazu hatte Adalbert Oldewurtel während eines Ausflugs mit Alfons Nieberg nach Worpswede.

Am 1. April 2011 haben drei Hobbyfotografen den Fotostammtisch Esens gegründet. „Wir haben zurzeit 27 Mitglieder. In Kürze erscheint unser achter Fotokalender, Erlebnis Nordsee‘. Parallel laufen die Vorbereitungen zu unserer ersten Fotoausstellung im Freien“, erklärte Vorsitzender Alfons Nieberg gestern in einem Pressegespräch mit Bürgermeisterin Karin Emken sowie den Mitgliedern Georg Thewen, Randolf Abken, Adalbert Oldewurtel und Monika Janßen. Unter dem Titel „ParkART“ zeigen 19 Fotografen vom 1. Juli bis 13. Oktober 2018 großformatige Bilder oder Fotocollagen, gedruckt auf lichtechter Folie an 30 Bauzäunen, die an zehn Standorten im Theodor-Thomas-Park in Esens zu Dreiecken gruppiert werden. „Der Fotostammtisch dekoriert das Schaufenster der Stadt“, freute sich Karin Emken.

 

Die Idee dazu hatte Adalbert Oldewurtel während eines Ausflugs mit Alfons Nieberg nach Worpswede. Im Stadtpark entdeckte er historische Aufnahmen. „Das brauchen wir auch in Esens, im Theodor-Thomas-Park“, so die Idee Oldewurtels. Im Januar wurden der Fotostammtisch und die Stadt informiert. „Alle waren sofort begeistert, die Planungen wurden aufgenommen“, so Nieberg. Randolf Abken wurde mit der internen und externen Kommunikation beauftragt. Die Frage, ob so eine Ausstellung im öffentlichen Raum direkt am Nordring überhaupt möglich ist, wurde mit der Stadt geklärt. Bauzäune wurden organisiert. „Eine Arbeitsgruppe wurde gebildet. Zwölf Treffen zur Bildauswahl und zur Gestaltung des Kalenders 2019 und der Ausstellung waren erforderlich“, berichtete Monika Janßen. Als künstlerischen Berater habe der Fotostammtisch Harald Ellinghaus hinzugezogen.

 

Blieb die Frage nach der Finanzierung, so Abken. Sponsoren wurden gesucht, 35 wurden gefunden. „Auch sie waren von dem Vorhaben spontan überzeugt“, betonte der Sprecher.

„Die technische Herausforderung für alle Fotografen war es, die Bilder von den kleinen Chips in den Kameras auf die Folien zu bringen, ohne an Schärfe und Brillanz zu verlieren“, erklärte Georg Thewen eine weitere Hürde. Doch auch diese wurde gemeistert.

 

„Wir sind inzwischen so weit, dass die Fotos und Collagen – Landschaftsaufnahmen und künstlerische Bilder – in Kürze auf Folie gedruckt werden können. Zusammengenommen entsteht eine bedruckte Fläche von mehr als 130 Quadratmetern“, so Thewen. Hinzu kommen zwei Folien mit den Sponsoren und Fotografen.

 

Die offizielle Eröffnung folgt am Samstag, den 30. Juni 2018, um 17 Uhr durch Bürgermeisterin Karin Emken mit allen Fotografen, Sponsoren und allen Interessierten im Theodor-Thomas-Park. Für Musik sorgt die Formation „Ain’t we sweet“. Verbunden ist diese Ausstellung mit einem Preisausschreiben. Jeder kann online sein schönstes Bild wählen.

Mehr Informationen unter: www.ParkART.de

 

Text und Foto: Klaus Händel, Anzeiger für Harlingerland. Ostfriesisches Tageblatt