normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Stadt Esens

Vorschaubild Stadt Esens

Fläche: 21,68 km²
Einwohnerzahl: 7269

 

 

Stadt Esens - Dienstleistungs-, Einkaufs- und Tourismuszentrum.

 

 

Die Stadt Esens ist Dienstleistungs- und Einkaufszentrum. Zur Geschichte sei kurz erwähnt, dass die Stadt Esens unter der Herrschaft des Friesenhäuptlings Junker Balthasar die Stadtrechte im Jahre 1527 erhielt, jedoch schon 1310 urkundlich erwähnt wurde.

 

Als kleine, lebendige ehemalige Häuptlingsstadt verwöhnt Esens den Gast mit charmanter Extravaganz: Typisch ostfriesische Teezeremonien, diverse interessante Museen und andere Sehenswürdigkeiten (beispielsweise ein Brunnen am Marktplatz) oder auch die schönen alten Gebäude in den Fußgängerzonen.

 

 

 

  

 

 

 

 

 

                                            

Nur 4 km entfernt direkt an der Küste liegt das Nordseeheilbad Bensersiel mit seinem Sielhafen und ist seit dem Jahr 1859 der Fährhafen für die Insel Langeoog. In Bensersiel, als ein Ortsteil der Stadt Esens, findet der Gast neben kilometerlangem Sandstrand, Ebbe und Flut, Natur und Abenteuer, jede Menge Freizeiteinrichtungen:

  • Vital-Aktiv-Fitness-Center mit Angeboten für Einsteiger und Fortgeschrittene rund um die Bewegung, Ernährung und Entspannung

  • Meerwasserfreibad mit 80 m Superrutsche

  • Wattenhuus mit Seewasseraquarien und Pflanzen der Salzwiesen

  • buntes Animationsprogramm

  • Nordseetherme (subtropischer Badespaß mit 100 m Effektrutsche und einmaligem Saunavergnügen)

  • Campingplatz direkt am Meer

  • Abenteuerspielplatz

  • Vitalis (Kurmittelhaus mit modernsten medizinischen Einrichtungen)

  • maritimer Sport-Themen-Park mit Beachvolleyball-, Beachsoccer-, Basketball- und Tenniscourts sowie einer umfangreichen Skaterfläche

  • Surfen, Reiten, Biken, Joggen, Inline-Skaten

  • Sport auf und im Wasser

  • Fahrradfahren, Freischach, Minigolf, Wandern, Tischtennis, Angeln, Boßeln

  • Schiffsausflugsfahrten zu den Seehundsbänken oder zu den Inseln und vieles mehr

 

Hier findet wirklich jeder seine Lieblingsbeschäftigung.

Am Markt 2 - 4
26427 Esens

(04971) 206-0
(04971) 20666

E-Mail:
Homepage: www.stadt-esens.de
Homepage: www.esens.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08:00 bis 12:30 Uhr
Donnerstag: 08:00 bis 17:00 Uhr


Aktuelle Meldungen

2. Welle der RISING-Studie zu Resilienz, Gesundheit und Gesundheitsversorgung beginnt

(30.04.2024)

Emden –  Umgang mit Veränderungen sowie Gesundheit, Resilienz und Gesundheits-
versorgung in der Region erfassen – das ist das Ziel der so genannten RISING-Studie, 
die das Team um Prof. Dr. Jutta Lindert vom Fachbereich Soziale Arbeit und Gesund-
heit an der Hochschule Emden/Leer durchführt. RISING steht für „Resilient IndividualS 
in TransformING regions“ (Resiliente Individuen in sich wandelnden Regionen). Die 
Studie ist eines der Teilprojekte des Forschungsverbundes „Nordwest Niedersachsen 
Nachhaltig Neu (4N)“. In der deutschlandweit einzigartigen Studie werden Gesundheit 
und Krankheit im Kontext des Strukturwandels in der Region zu drei Zeiträumen in drei 
Erhebungswellen untersucht. Um Veränderungen der Gesundheit und der psychischen 
Gesundheit sowie Veränderungen der Einflussfaktoren auf Gesundheit über die Zeit 
analysieren zu können, ist jetzt die zweite Erhebungswelle gestartet. Alle Interessierten 
in der Region haben die Möglichkeit, sich an der Studie zu beteiligen. 

RISING ist in den vergangenen Monaten bereits auf große Resonanz in der Bevölke-
rung gestoßen: Es beteiligten sich 504 Personen. Das Durchschnittsalter der Befragten 
lag bei 50,9 Jahren, wobei ältere Menschen zwischen 60 und 69 Jahren mit 21,2% die 
größte Gruppe bildeten. Auch junge Menschen zeigten großes Interesse an der RI-
SING-Studie (20,6%). Circa 19,5% der Teilnehmenden berichteten eine kardiovasku-
läre Erkrankung – in ländlichen Regionen 23,6% und in städtischen Regionen 7,1%, 
ähnliche Unterschiede zwischen Regionen zeigten sich auch bei Depressionen. Das 
Studienteam um Frau Prof. Lindert wird die Ursachen für diese Unterschiede in der 
nächsten Welle weiter untersuchen. Unterstützt wird Frau Prof. Dr. Jutta Lindert bei 
den weiteren Erhebungswellen von Projektmitarbeitenden (u.a. Sarah Arndt und Felix 
Sisenop). 

Bis Mitte Juni können sich alle in der Region lebenden Menschen ab 18 Jahren an der 
Studie beteiligen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich zu beteiligen. Dies ist online 
unter www.hs-emden-leer.de/sl/rising-studie-2 sowie schriftlich per Fragebogen mög-
lich. Um den Fragebogen und einen frankierten Rückumschlag zu erhalten, können 
Interessierte eine E-Mail an schreiben oder sich telefonisch 
unter 0152 04 11 17 62 melden. 

[Infoschreiben RISING_Zweite_Welle]

Foto zu Meldung: 2. Welle der RISING-Studie zu Resilienz, Gesundheit und Gesundheitsversorgung beginnt

Ladeinfrastrukturkonzept des Landkreises Wittmund

(22.04.2024)

Im unten aufgeführten Link finden Sie das Ladeinfrastrukturkonzept des Landkreises Wittmund.

[Ladeinfrastrukturkonzept]

Termine online Buchen

(11.04.2024)

Die Samtgemeinde Esens bietet nun die Möglichkeit sich Termine 

für das Bürgerbüro, Ordnungsamt und Standesamt online zu reservieren.

 

Klicken Sie hierzu einfach auf den Menüpunkt (oben in der Leiste) Termine Online 

und folgen Sie den Anweisungen.

Geteilte Geschichte verbindet Esenser reisten an den Ort eines monströsen Verbrechens

(04.04.2024)

Geteilte Geschichte verbindet Markowa und Esens 

 

Esenser reisten an den Ort eines monströsen Verbrechens 

 

Den ganzen Bericht finden Sie im Download.

[Geteilte Geschichte verbindet Markowa und Esens]

Fragebogen zum Mietspiegel in der Samtgemeinde Esens

(22.01.2024)

Sehr geehrte Vermieterin, sehr geehrter Vermieter,

 

für die Ermittlung eines Mietspiegels je Mitgliedsgemeinde in der Samtgemeinde Esens bitte ich Sie um Ihre Unterstützung. 
Ihre Teilnahme ist freiwillig.

[Fragebogen zum Mietspiegel in der Samtgemeinde Esens]